Oberlinklinik

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Betreuung im Aufwachraum und auf der Intensivstation

Nach einer Operation werden unsere Patienten zunächst entweder im Aufwachraum, oder nach großen Operationen auf der anästhesiologisch geführten Intensivstation betreut.

Im Aufwachraum verbleiben Sie so lange bis sie vollständig aus der Narkose erwacht sind und keine unmittelbaren Komplikationen von Seiten der Atmung und des Kreislaufs mehr zu erwarten sind. Darüber hinaus wird hier die speziell für sie angepasste Art der Schmerztherapie begonnen und für den weiteren Verlauf festgelegt. In der Regel ist der Aufenthalt hier auf wenige Stunden begrenzt.

Nach großen Eingriffen, z.B. an der Wirbelsäule oder nach dem Einbau eines künstlichen Gelenkes, werden Sie auf unserer Intensivstation betreut.

Schwester bei Patientenversorgung auf der Intensivstation der Oberlinklinik

Postoperative Patienten-
versorgung auf der Intensivstation.

Foto: Oberlinklinik

Die Intensivstation der Oberlinklinik verfügt über 12 Betten und einen Schockraum zur Akutversorgung von Patienten mit einem perioperativen Notfallereignis. Die medizintechnische Ausstattung ist modern und bewährt.

Mit dem St. Josephs-Krankenhaus Potsdam und dem Klinikum „Ernst von Bergmann“ Potsdam besteht eine enge Kooperation, die gewährleistet, dass Ihnen auch bei Problemlagen, die nicht unser Fachgebiet betreffen, zeitnah kompetent geholfen werden kann.

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote